Menu
21.03.2017
Umfrage Digitalverband Bitcom: Mehr Wohlstand und Wachstum durch Digitalisierung

Umfrage Digitalverband Bitcom: Mehr Wohlstand und Wachstum durch Digitalisierung

Studie Digitalverband Bitcom: Bundesbürger erwarten mehr Wohlstand durch die Digitalisierung// Mehrheit der Unternehmen haben eine Digital-Strategie, sehen Chancen durch die Transformation

Sowohl die Unternehmen wie auch die Verbraucher sehen deutlich mehr Chancen als Risiken durch die digitale Transformation: Die Mehrheit der Bürger - gut 56 Prozent - erwartet, dass der Wohlstand in Deutschland durch die Digitalisierung zunimmt. Nur 33 Prozent rechnen mit einer abnehmenden Tendenz. Gleichzeitig sagen fast zwei Drittel der Deutschen ab 14 Jahre (63 Prozent), dass die Digitalisierung für die deutsche Wirtschaft eine Chance ist. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.010 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die auf der CeBIT in Hannover vorgestellt wurde.

Mehrheitlich wünschen sich die Bundesbürger, das Tempo der Digitalisierung in Deutschland zu erhöhen mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu steigern. Unter den 14- bis 29-Jährigen sagen das sogar zwei Drittel (65 Prozent).
Aber nicht nur die Bürger, auch die Unternehmen sehen die Digitalisierung positiv: Neun von zehn Geschäftsführern und Vorständen (90 Prozent) in Unternehmen ab 20 Mitarbeitern sagen, dass die Digitalisierung für das eigene Unternehmen eher Chancen biete. Nur sieben Prozent sehen sie vor allem als Risiko. Damit hat sich die digitalisierungsfreundliche Stimmung verglichen mit dem Vorjahr noch einmal leicht gesteigert. Gleichzeitig haben sich deutlich mehr Unternehmen mit der Digitalisierung beschäftigt. Eine eigene Digital-Strategie gibt es inzwischen in drei Viertel der Unternehmen (76 Prozent), vor zwei Jahren lag der Anteil erst bei 63 Prozent.

Quelle und Inhalte Text: Umfrage Digitalverband Bitkom, am 20. März 2017 anlässlich der CeBIT in Hannover präsentiert
Bildquelle: Studieninstitut für Kommunikation

In den News suchen:

2017

Newsletter: